Home » Reisen

Archiv der Kategorie: Reisen

Ägypten erleben – an Land und zu Wasser

Ägypten ist seit vielen Jahren ein beliebtes Reiseziel von Besuchern aus aller Herren Länder. Kein Wunder, da das Land doch so viel und für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Im Land der Pharaonen kommen nicht nur historisch und kulturell interessierte Besucher auf ihre Kosten, sondern auch Foodies, Sonnenanbeter und Sportler. Insbesondere Taucher finden jedes Jahr in rauen Massen ihren Weg an die ägyptische Küste, um im kristallklaren Wasser des Roten Meeres die Schönheit der Unterwasserwelt zu bewundern.


Discover the Red Sea
Hierbei bietet das Rote Meer sowohl Anfängern wie auch fortgeschrittenen Tauchern atemberaubende Tauchspots, die sowohl durch die Unterwasser-Vegetation, die Artenvielfalt der Meeresbewohner als auch durch einige Schiffswracks, sie es unter Wasser zu erforschen gilt, überzeugt. Somit werden allen Tauchern im Rahmen von ein- oder mehrtägigen Tauchsafaris in Ägypten mit komfortabel ausgestatteten Schiffen die atemberaubenden Unterwasserwelten des Roten Meeres gezeigt. Hier sollte also für jeden Geschmack und die unterschiedlichen Fähigkeiten eines jeden Tauchers etwas dabei sein.

Was darf’s sein?
Wer die gängigen Schnorchel-Strände vor den Hotels schon zur Genüge kennt, für den empfiehlt sich eine Tauchsafari zu abgelegenen Gefilden, in welchen man auch nicht von anderen Besuchern gestört wird. Insbesondere Ausfahrten zum Schnorcheln sind eine tolle Erfahrung für die ganze Familie, im Rahmen dessen man gemeinsam die Korallenriffe und auch die reiche und farbenfrohe Tierwelt des Roten Meeres erforschen kann.

Aber auch für den erfahrenen Taucher stellen die einzigartigen Tauchsafaris in Ägypten etwas zur Verfügung, wie beispielsweise Tauchgänge an alten Schiffwracks, welche bereits vor Jahrzehnten im Roten Meer versunken sind. Diese bieten mittlerweile Korallen, kleine Fische und auch Großfische einen neuen Lebensraum und es kann auch mal ein Hai vorbeischwimmen.
Auch die Riffe von St. John’s, einem wunderschönen, aber nicht stark besuchten Tauchspot, werden von Hamata Mangroves angesteuert. Da dieses Gebiet von Touristen recht unerschlossen ist, bietet sich hier die Möglichkeit, eine vom Menschen beinahe unberührte Unterwasserwelt zu erkunden und einzigartige Erfahrungen zu sammeln.


Das Rote Meer bietet, was das Taucher-Herz begehrt
Hamata Mangroves bietet seit 2014 Tauchsafari in Ägypten an den schönsten Spots im Roten Meer an. Mit dem Motto „Discover the Red Sea“ trifft das Unternehmen den Herzenswunsch eines jeden Tauchers im Roten Meer und wird diesem durch sein vielfältiges Angebot an Tauchsafaris auch gerecht. Bei jedem Tauchgang ist sowohl die Professionalität Hamata Mangroves‘ als auch die Begeisterung des Unternehmens für das Rote Meer und dessen Bewohner zu spüren. Somit wird jeder Tauchgang im kristallklaren Meerwasser umringt von bunten Fischen und einer einzigartigen Unterwasserlandschaft zu einem schönen und unvergesslichen Erlebnis.

Glasklare Dimensionen in astronomischer Höhe

Wolkenkratzer sind Hochhäuser ab einer Höhe von 150 Metern. In Frankfurt am Main ragen die meisten und höchsten Hochhäuser Deutschlands in den Himmel. Doch auch in deutschen Großstädten wie Mannheim, Köln, Berlin, München und Hamburg stehen ein paar der monumentalen Gebäude mit über 100 Metern Höhe. Neben europäischen Hauptstädten wie Paris, London oder Warschau ist Frankfurt mit einer einzigartigen Silhouette als Wolkenkratzer-Metropole bekannt. Die Skyline der Stadt mit der imposanten Höhe und Architektur der Gebäude ist schon von weitem zu sehen.

Architektur mit Weitsicht

pixabay@moritz320

Neben zahlreichen anderen Hochhäusern steht der höchste Wolkenkratzer Deutschlands am Kaiserplatz: Der 259 Meter hohe Commerzbank Tower. Mit seiner aus Glas und Aluminium bestehenden Fassade, der dreieckigen Grundfläche und 65 Stockwerken fällt der gestalterisch hochwertige Turm sofort ins Auge. Innen überzeugen verglaste Fahrstühle und ganze Wände aus Glas.

Das vierthöchste Hochhaus in Frankfurt ist der Main Tower mit einer in 200 Metern Höhe liegenden Aussichtsplattform. In der 53. Etage des innovativen Gebäudes finden Besucher einen lukullischen Insidertipp: Aus der acht Meter hohen Glasfront des eleganten Restaurants mit Lounge genießen die Gäste einen famosen Überblick. Doch auch der Münchener Olympiaturm sowie der Rheinturm in Düsseldorf bieten Städtereisenden öffentlich zugängliche Aussichtsplattformen mit dem gewissen Etwas.

Das im gotischen Baustil errichtete Ulmer Münster wartet mit dem höchsten Kirchturm Deutschlands auf. Führungen, Konzerte, Veranstaltungen und Gottesdienste laden jährlich Tausende in das lichtdurchflutete Kirchenschiff.

Hochhaushotels mit ansprechender Architektur, Granit- oder Steinfassaden mit zahlreichen Hotelfenstern gehören ebenfalls zu den höchsten Gebäuden in Deutschland. So ist das Park-Inn Berlin-Alexanderplatz das höchste Hotelhochhaus in Berlin. Im Norden Deutschlands überzeugt das Maritim Hotel in Travemünde mit 35 Etagen und dem höchsten Leuchtfeuer Europas auf dem Dach. Hier liegt das Restaurant in der obersten Etage und lässt einen Ausblick über Meer und Land zu. Alle Glasfronten sind ständig wandelnden Witterungsverhältnissen ausgesetzt und müssen regelmäßig gereinigt werden.

Das höchste Bauwerk Deutschlands – der Berliner Fernsehturm – gestattet Besuchern den Luxus zweier Fahrstühle, die innerhalb von 40 Sekunden in die Kugel zur Panoramaetage sausen.

Die richtige Perspektive

pixabay@MabelAmber

Durch lupenreines, streifenfrei geputztes Glas lässt sich von einer Aussichtsplattform das landschaftliche Panorama des Umlandes besonders genießen. Doch wer putzt eigentlich die fantastischen Fassaden mit den überdimensionalen Glasscheiben in luftiger Höhe? Keine Frage – ein Fachmann muss hier an die Bauwerke. Die Reinigung ist aufwändig und für den Laien mit einigen Risiken verbunden. Die höchsten Gebäude Deutschlands reinigt der Profi zuverlässig.

Die erfahrene Glasreinigung Sauber in Herrenberg übernimmt neben Glasfassaden und Aufzügen in Geschäftshäusern auch Fenster, Wintergärten und Vordächer  privater Haushalte. Mit der nötigen Übersicht und Umsicht rückt die Glasreinigung Herrenberg als professioneller Dienstleister alle Fenster ins rechte Licht. Mit hochwertigen Reinigungsmitteln, Leitern, Arbeitsbühnen und Glanzleistungen schaffen die Mitarbeiter der Sauber Gebäudereinigung den notwendigen Durchblick. Die Serviceleistungen reichen von einer Grundreinigung, über Fenster- und Glasreinigung bis hin zu Industriereinigungen.

Fazit: Ein sauberes Gebäude ist die Visitenkarte des Hauses. Moderne und umweltfreundliche Technologien von Profis wie die Gebäudereinigung Blitzblank in Singen sorgen für blitzsaubere Ergebnisse.

Abenteuer des Lebens

Das Leben ist ein Abenteuer voller Möglichkeiten. Jede Gelegenheit sollte genutzt werden, weil die gleiche Gelegenheit nicht zweimal im Leben angeboten wird. Die Zeit hat ihre Koffer lange gepackt und reist ununterbrochen, ohne umzukehren, was uns neue Abenteuer beschert. Packen Sie Ihre Koffer und machen Sie unvergessliche Momente in Ihrem Leben. Putuj! Jedes Mal, wenn Sie gehen für ein neues Abenteuer. Reisen ist ein Moment im Leben voller Erfahrung, Forschung, Adrenalin, verschiedene Veranstaltungen, neue Bekanntschaften.

Warum an der Stelle stehen und sich vorstellen? Hören Sie Geschichten über Orte, Naturschönheiten, verschiedene Menschen und Kulturen …… gehen, sehen, erleben und genießen! Es gibt wunderschöne und interessante Reiseziele in der Welt, die ein Paradies für die Augen und Seelenmolen sind. Die Menschen greifen jedoch oft auf Stereotypen zurück und besuchen meist Orte, die am besten bekannt sind oder in Touristenangeboten die attraktivsten sind. Die wahre Herausforderung besteht darin, irgendwohin zu gehen, wo viele nicht waren. Die schönsten Orte sind unerforschte mysteriöse Orte. Weißt du, welches das zweitgrößte Land der Welt ist? Ein Land, das sich zwischen den beiden Ozeanen vom Atlantik bis zum Pazifik erstreckt und den nördlichen Teil Nordamerikas einnimmt. Ein Land mit sechs Zeitzonen. Kanada!

Kanada ist eine wahre Schönheit unter den Touristenzielen mit berühmten Naturschönheiten (Niagarafälle, eine imposante Berglandschaft in den Nationalparks Banff (Banff) und Jasper (Jasper), etc.), aber auch in traditionsreichen Städten wie Quebec (Quebec) und Montreal und die pulsierende Entwicklung von Städten wie Toronto, Calgary (Calgary), Edmonton und Vancouver (Vancouver) mit einem außergewöhnlichen Beispiel für moderne Architektur. Der enorme Reichtum an Mineralien und Pflanzenressourcen, fruchtbares Land für Land- und Forstwirtschaft und das enorme Potenzial von Wasserkraftwerken haben dazu beigetragen, dass Kanada zu einer der führenden Wirtschaftsmächte der Welt wurde. Praktisch alle Mineralien, die für die moderne Industrie von wesentlicher Bedeutung sind, können in Kanada unterschieden werden. Die Hauptstadt von Kanada ist Ottawa (Ottawa), und die offizielle Währung ist der kanadische Dollar.

Was Sie sonst noch dazu motivieren kann, diese Weltschönheit zu besuchen, ist die Art, eine Reise zu organisieren. Viele sind sehr hart, und manche finden es sogar unmöglich, administrative Vorbereitungen für die Durchführung der Reise zu treffen (Visum und andere notwendige Reisegenehmigungen in Kanada). Es gibt einen einfachen Weg, es sogar von zu Hause aus zu machen. Dank fortschrittlicher Technologie und sozialer Netzwerke bietet Ihnen ETA Visum Canada die Möglichkeit, einfach und schnell eine Aufenthaltsgenehmigung in Kanada zu erhalten. Bewerben Sie sich jetzt und starten Sie in ein unvergessliches Abenteuer. Besuchen Sie https://www.kanada-eta.de/ und Ihre Träume werden Java. Was erwarten Sie im zweitgrößten Land der Welt? Wohin sollte man gehen und was zu sehen? Wann ist es am besten nach Kanada zu reisen?

Sie können Kanada zu jeder Zeit des Jahres besuchen, aber die meisten Leute kommen im Sommer, wenn die Temperaturen angenehm sind und der Großteil der Aktivitäten draußen stattfindet. Im südlichen Kanada bezieht sich dies auf den Zeitraum von Ende Mai bis Anfang September. In der nördlichen Region beginnt der Sommer jedoch erst Mitte Juni und endet, oft plötzlich, mit dem ersten Schnee Anfang oder Mitte September.

Hier werde ich ein paar Reiseziele aufführen, die Sie sicherlich gerne hätten.

Niagara Falls – Liegt im äußersten Süden der Provinz Ontario, wo die Wasser des Iri Lake fast 60 Meter zum Lake Ontario fallen. Die Niagarafälle gehören zu den größten, schönsten und sicherlich bekanntesten Wasserfällen der Welt. Sie repräsentieren die Staatsgrenze zwischen Amerika und Kanada. Wasserfälle sehen auf der einen Seite fantastisch aus und auf der anderen Seite, obwohl die kanadische Seite eine bessere Sicht bietet. An einem sonnigen Tag können Sie die langen, von den Wasserfällen selbst geschaffenen, sehen. Bei Tag oder bei Nacht und unabhängig von der Jahreszeit sind Wasserfälle immer da und schön anzusehen. Jährlich kommen 14 Millionen Besucher, um in ihnen zu genießen. Sogar im Winter, wenn die Strömung teilweise reduziert ist und die Ränder ziemlich gefroren sind, wird die Wasserextravaganz nicht reduziert. Sehr selten stoppt der Wasserfall vollständig. Dies geschah zum ersten Mal an Ostern im Jahr 1848, als das Eis den Fluss vollständig blockierte. Die frommen Dorfbewohner hatten Angst, das Ende der Welt sei nahe …

Banff National Park (Banff) – Der älteste Nationalpark Kanadas mit phänomenalen Landschaften. Dramatische Berge, Gletscher, hohe Seen und schnelle Flüsse machen es zu einem der schönsten Orte auf dem Planeten. Wenn es einen Fehler gibt, dann weiß jeder, wie schön dieser Nationalpark ist und er schafft eine Menge Menschenmengen.

Jasper National Park (Jasper) – Gegründet im Jahr 1907, der größte Nationalpark im kanadischen Teil der Rocky Mountains. Seine glitzernden Gletscher, viele Wildtiere, kristallklare Seen, tosende Wasserfälle, tiefe Schluchten und ewig grüne Wälder, umgeben von hohen, robusten Berggipfeln, sind nur einige der Gründe, Jasper zu besuchen.

Queen Charlotte (Queen Charlotte) Inseln – oder der zunehmend populäre Name von Haida Gwaii (Heida Gwai), macht die Reise magisch. Die Aufmerksamkeit richtet sich auf viele einzigartige Arten von Flora und Fauna, die im Volksmund als die kanadischen Galapagos bezeichnet werden. Fichten- und Zederbäume gehören zu den größten der Welt. Inmitten dieser wenig bewohnten, wilden und regnerischen Gegend gibt es gespenstische Adler, Bären und viele andere wilde Tiere. Das Meer ist reich an Seelöwen und Orks.

Neben der üppigen Naturschönheit ist Kanada auch der „Eigentümer“ schöner Städte, die reich an kulturellen und architektonischen Schätzen sind, die Besucher atemlos verlassen. Bewerben Sie sich jetzt auf https://www.kanada-eta.de/ und reisen Sie in das Traumland.

Warum in die USA reisen?

Wir müssen zugeben, dass die USA nicht immer ganz oben auf der Prioritätenliste stehen, wenn sie um Reisen gebeten werden. Einer der Gründe ist, dass es ziemlich teuer ist, und unter anderem zu hören und zu lesen lässt uns scheinen, nur einige große Städte und nichts mehr zu sein.

Abgesehen davon, dass wir überhaupt über Reisen nachdenken, brauchen wir ein Visum, das uns nicht leicht fällt. Oder zumindest war es früher so. Zum Glück haben wir heute elektronische Visa, wie das ESTA Visa, die alle Visaprobleme lösen.

Alles, was wir brauchen, ist, den Antrag auszufüllen, zu bestätigen, dass wir die richtigen Informationen eingegeben haben, es zu bezahlen und das ist alles. Es kann nicht einfacher sein!Trotz all dem sind die USA wunderbar und Sie haben keine Zweifel, was Sie sehen sollten.

Amerika schmückt insgesamt 59 Nationalparks, wie Schluchten, Koralle, Wald, Seen, Berge, Flüsse, Wüsten, Vulkane und Gletscher. Egal welche Natur sie sehen wollen, dort wirst du es finden.Es gibt auch rund 30.000 Städte mit beeindruckenden Gebäuden, prächtigen Brücken, den schönsten Parks, riesigen Straßen und Alleen, zahlreichen Theatern, Restaurants, Bars und Clubs …

New York, Los Angeles, San Francisco, Grand Canyon, Niagarafälle … das sind einige der meistbesuchten und berühmtesten Orte. Wir lernen einige bekannte Bösewichte kennen, aber genauso liebenswert.

Rashmur Mountain In Süddakota befindet sich der Mount Raschmur und ist eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten in den Vereinigten Staaten.

Die Figuren der vier US-Präsidenten waren auf diesem Berg geschnitzt. Die Idee zu dieser Art von Arbeiten kam vom Bildhauer Gatson Borglum zu Ehren des 150. Jahrestages der Unabhängigkeit der Vereinigten Staaten, in dem es um George Washington, Thomas Jefferson, Abraham Lincoln und Theodore Roosevelt geht.

Eine der Attraktionen, die die USA zu bieten hat und die man nicht verpassen sollte, ist die World of Walt Disney.

Es befindet sich in Florida und alle Disney Helden, Aschenputtel-Schloss, zahlreiche Attraktionen und Partys warten auf Sie an diesem Ort.

Für Saint Louis im Bundesstaat Missouri sagen sie, dass die Stadt, in der der Blues immer zu hören ist, das Blues Museum ist, das zu Ehren dieser Richtung eröffnet wurde.

In den USA hat der Blues eine große Bedeutung für seine Geschichte, da er über die Kämpfe für Freiheit und Glauben in einer glücklicheren Zukunft singt und auf seine Weise über den amerikanischen Traum singt.

Hawaii, mit der Hauptstadt Honolulu, sind die 50 Länder, die sich zusammengeschlossen haben.

Honolulu bietet eine Vielzahl von Attraktionen für Besucher, von historischen Stätten über ein Museum, das dem Perl Harbor bis hin zu Einkaufszentren gewidmet ist, und bietet somit eine komplette Erfahrung.

Die einzige Empfehlung für die Hawaiianer ist, sich zu entspannen, in Wellen, magischer Vegetation und der Flucht aus der Zivilisation zu schwelgen.

Eine der Marken der Vereinigten Staaten ist Whiskey und Sie sollten nicht versuchen, zumindest teilweise zu verstehen, warum Amerikaner verrückt nach diesem Getränk sind.

Sie können einige der großen Destillerien wie Jack Deniales oder Jim Bim besuchen, aber auch einige von denen sind mehr und mehr, von denen einige mit den größten konkurrieren können.

Das Washington Smitsonian Institute ist ein Komplex von 19 Museen und Galerien, 9 Forschungszentren und einem Zoo.

In ihr kann man einige der afrikanischen Künste sehen, das Museum der Hingabe an das Universum, das Holocaust-Museum … unter anderem betont das Natural History Museum einen besonderen Schwerpunkt auf die Flora und Fauna der Eiszeit.

Die Freiheitsstatue wurde 1886 von Frankreich an die Vereinigten Staaten gespendet.

Der vollständige Name des prächtigen Denkmals ist die „Freiheitsstatue, die die Welt erleuchtet“, die symbolisch den Zweck dieses Symbols der Freiheit erklärt.

Es stellt die römische Freiheitsgöttin dar, die in der einen Hand eine Fackel hält und in der zweiten Platte den Text der Unabhängigkeitserklärung.

Viele Bücher über die Schönheit dieses Landes können geschrieben werden. Dennoch war es die Weite und es wäre komisch, dass wir nichts zu bewundern haben.

Aber gerade die Größe bedeutet, dass Touristen meilenweit entfernt sind und dass sie eine gute Organisation und Unterstützung von ESTA Visa brauchen, um wunderbare Erinnerungen an die Reise in dieses Land zu bekommen.

Lassen Sie sich nicht das Visum ein Hindernis gewesen. Wir sind für dich da.

Lassen Sie sich die Schönheit der USA genießen.

Romantische Stunden in Niedersachsens ländlicher Idylle

flickr.com © Volkmar Becher

Das zweitgrößte Bundesland Niedersachsen hat seinen Gästen viel zu bieten. Neben einigen Großstädten ist das vor allem eine ländliche Idylle, die ideal für romantische Stunden zu zweit sind. Eine abwechslungsreiche Landschaft mit Hügeln, Seen, Flüssen und weiten Ebenen bietet viele Möglichkeiten etwas gemeinsam zu unternehmen. Das vielseitige Freizeitangebot umfasst zahlreiche sportliche Freizeitaktivitäten ergänzt mit Kultur und genussvollen Momenten der lokalen Küche. Viele Regionen in Niedersachsen bieten attraktive Freizeitangebote wie das Emsland. Das kann nicht nur ausgedehnte Rad- und Wanderwege vorweisen, mittlerweile gibt es auch ein über 1.000 Kilometer umfassendes Netzwerk an Reitwegen.

Venedig vor der Tür

Venedig gilt zwar als die Stadt der Liebe, viele deutsche Städte können jedoch damit problemlos mithalten. Verwinkelte malerische Gassen, idyllische Häuser entlang von Kanälen und ehemaligen Wasserstraßen ergänzt mit historischer Architektur machen Orte wie Papenburg zu einem Venedig von Deutschland. Die Stadt, die im Norden von Emsland liegt, hat eine lange Schiffstradition, weshalb es nicht überraschend ist, dass die Stadt mit zahlreichen Kanälen durchzogen ist. Egal ob Sie mit Ihrem Partner einen romantischen Spaziergang entlang des Ufers machen oder gemeinsam eine Bootstour durch die Kanäle – Romantik kommt bei diesem malerischen Anblick in jedem Fall auf. Wer es gerne etwas sportlicher mag, der kann die Kanäle von Papenburg auch mit dem Kanu erkunden.

lane-2463010_1920

Romantikangebote für Paare

In Niedersachsen wird zunehmend das Angebot für romantischen Urlaub für Paare erweitert. Entsprechend gibt es mittlerweile auch Unterkünfte, die sich darauf spezialisiert haben, Paaren einen unvergesslichen Urlaub zu bieten. Auf der Suche nach einem Romantik Hotel in Niedersachsen machen Sie mit der Aselager Mühle einen guten Griff. Das Romantik Hotel bietet spezielle Freizeit- und Sportangebote für Paare an, die sehr abwechslungsreich sind. Egal ob Sie lieber romantische Stunden zu zweit im Wellnessbereich genießen wollen oder Ihren Romantikurlaub sportlich aktiv verbringen wollen, durch das abwechslungsreiche Angebot findet jedes Paar das richtige Freizeitangebot für sich. Perfekt dazu passen die stilvoll eingerichteten Zimmer, die fast schon dazu verlocken, diese nicht mehr zu verlassen. Für kulinarische Genüsse sorgt das hauseigene Mühlenrestaurant des 4-Sterne-Hotels. Dabei werden auch kaum Wünsche offen gelassen und auf Wunsch werden für Paare spezielle Romantik-Menüs zusammengestellt, die sie im stilvoll eingerichteten Restaurant oder auf der Terrasse mit Blick auf die Natur genießen können. Einer der Vorteile der Aselager Mühle ist, dass es sich bei dem Haus um ein kleines Hotel handelt. Es gibt keinen Trubel und keine Hektik durch viele Menschen, die romantischen Stunden im Weg stehen können.

Wer romantische Stunden mit seinem Partner verbringen möchte, der muss sich nicht den Stress einer Fernreise antun. In Niedersachsen, wie im Emsland, gibt es zahlreiche romantische Hotels, die ein umfangreiches Angebot für Paare anbieten. Das abwechslungsreiche Angebot reicht von Picknicks im Grünen bis hin zu diversen Sportangeboten oder Wellness gemeinsam mit dem Partner.

Eine gelungene Mischung aus Großstadtflair und schwäbischen Traditionen

In der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart leben circa 600.000 Menschen. Hier befinden sich als Garant für Arbeitsplätze zahlreiche mittlere und größere Unternehmen aus den verschiedensten Branchen. In der Universitätsstadt sind die Automobilindustrie und die Elektronikbranche besonders stark und erfolgreich vertreten. Als überzeugende Ergänzung zum großstädtischen Flair treffen Besucher auch auf ein romantisches Ambiente durch traditionelle Veranstaltungen und akzentvolle Sehenswürdigkeiten. Neben dem schwäbischen Charme beeinflussen exzellente gastronomische Angebote das Stimmungsbarometer der Gäste aus zahlreichen Ländern. Ausgezeichnete Gourmetrestaurants und romantische Weinstuben mit edlen Weinen aus der Region sorgen für ein besonderes Wohlfühlambiente. Bei schwäbischen Spezialitäten schlägt das Herz höher.

Der überragende Fernsehturm ermöglicht eine herrliche Aussicht in luftiger Höhe

Hoch hinaus geht es auf den weltberühmten Stuttgarter Fernsehturm, den weltweit ersten in seiner Art. Er wurde bereits im Jahre 1956 eröffnet und stellt eines der städtischen Wahrzeichen dar. Die Stahl-Betonkonstruktion ist 217 Meter hoch und gewährt von der Aussichtsplattform in 150 Meter Höhe einen fantastischen Panoramablick über die gesamte Stadt. Die Gelegenheit zu einer gemütlichen Tasse Kaffee mit einem leckeren Stück Kuchen bietet das dortige Panorama Café.

Das exklusive Zentrum mit vielseitigen Unterhaltungsangeboten: SI-Centrum Stuttgart

In diesem architektonisch reizvollen Gebäudekomplex wird der Langeweile die Rote Karte mit einer bunten Mischung aus Unterhaltungsangeboten gezeigt. Von Kinos übers Musicaltheater bis zu verschiedenen Themenrestaurants wird den Gästen hier ständig neue Unterhaltung geboten. Im SI-Centrum Stuttgart befinden sich auch komfortable Hotels mit Konferenz- und Empfangsmöglichkeiten. Pure Entspannung gewährleisten die Schwaben Quellen. In diesem etwa 6.000 Quadratmeter großen Sauna- und Vitalbad befinden sich mehrere Saunen, Dampfbäder, Solarien und Whirlpools. Wer sein Glück oder nur Unterhaltung sucht, kann die Spielbank Stuttgart besuchen. Hier findet jeweils ein abwechslungsreiches Eventprogramm statt. Verschiedene Bars, Cafés und Restaurants runden das gastronomische Angebot des SI-Centrums Stuttgart ab.

Das einzigartige Mercedes-Benz-Museum erzählt die Geschichte einer Weltmarke

Der lückenlose Einblick in die 130-jährige Geschichte der Automobilindustrie begeistert jeden Besucher. In beeindruckender Kulisse und mit vielen Details werden die Modellentwicklungen der Autolegende Mercedes-Benz dargestellt. Auf einer Fläche von 16.500 Quadratmetern Fläche sind auf neuen Ausstellungsebenen 160 Fahrzeuge mit über 1.500 Exponaten zu sehen. Ein Rundgang durch diese umfangreiche Sammlung ist unvergesslich.

Stuttgart ist ebenso eine attraktive Einkaufsstadt mit unwiderstehlichen Angeboten

Neben großen Einkaufszentren wie das Milaneo-Shoppingcenter, das Einkaufszentrum Gerber oder die Schwabengalerie lädt die Königsstraße zum Bummeln und Verweilen ein. Von extravaganten Modedesigns über Schnäppchen bis zum begehrten Souvenir ist hier alles erhältlich. In den Einkaufspausen sorgen die einladenden Cafés für stilvolle Pausen. Ein Besuch des nahe gelegenen Schlossgartens lohnt sich in jedem Fall.

Im zoologisch-botanischen Garten Wilhelma befindet sich eine beeindruckende Pflanzen- und Tierwelt

Kaum ein Besucher lässt sich diese ausdrucksstarke Ansammlung faszinierender Pflanzen und Tieren entgehen. Die Wilhelmina stellt mit ungefähr 11.000 Tieren und 1200 Tierarten einen der weltweit artenreichsten Zoos dar. Außerdem befinden sich im historischen Park sowie in den großzügigen Gewächshäusern mehr als 7.000 Pflanzenarten. Das imponierende Bauwerk im maurischen Baustil wird auch als „Alhambra am Neckar“ bezeichnet.

Vom richtigen Umgang mit kristischen/negativen Bewertungen

Was früher die Empfehlungen von Verwandten, Freunden oder Bekannten waren, sind heutzutage die Bewertungen im Internet. Kaum ein Produkt oder Hotel wird noch gekauft oder gebucht, wenn man sich nicht zumindest stichprobenartig die Meinung von Anderen angesehen hat. Schon lange ist aus den Bewertungen ein eigener Wirtschaftszweig entstanden in denen diverse Portale auftreten. Ganz nebenbei existieren diverse Angebote, mit denen sich positive Bewertungen zu Hunderten oder sogar Tausenden generieren lassen. Und genau hier liegt das große Problem der Bewertungsportale. Die Meinungen über ein Hotel oder Restaurant lassen sich aktiv beeinflussen. Zwar versuchen alle Portale dies zu unterbinden, mit der richtigen Taktik laufen diese Bemühungen allerdings ins Leere.

Seriöse Bewertungen sind eine Win/Win-Situation für Gast und Hotel.

Derzeit ist die Situation so, dass schlechte Bewertungen eher ungern gesehen werden. Einige nutzen sogar besagte Angebote um gute Empfehlungen generieren zu lassen. Vereinzelt ist es auch schon zu Klagen gegen die Ersteller von schlechten Bewertungen gekommen. Das man als Besitzer eines Hotels oder Restaurants nur gute Empfehlen lesen möchte, ist durchaus verständlich. Und solange diese der Realität entsprechen, ist es auch legitim. Wirklich aussagekräftig sind diese Bewertungen aber meistens nicht. Der Grund dafür liegt daran, das eine positive Empfehlung kein Hinweis gibt, wo es eventuell hakt. Eine negative Bewertung kann da schon eher auf Problem im Unternehmen hinweisen. Vor allem in Betrieben mit vielen Mitarbeitern erfährt man oft erst durch negative Aussagen von Problemen. Meist kommen Beschwerden nicht bei der Geschäftsleitung an, weil die für den Bereich verantwortlichen Mitarbeiter die Beschwerde „unter den Teppich kehren“. Sei es, weil man um seinen Job fürchtet oder eingefahrene Arbeitsweisen nicht ändern will oder um Mehrarbeit zu vermeiden. Negative Bewertungen sind zwar nicht angenehm, noch wichtiger ist jedoch das man schnell auf unzufriedene Kunden reagiert.

Mit positiven Bewertungen seinen Ruf verbessern.

Um schnell reagieren zu können, wenn ein unzufriedener Gast einen Kommentar abgibt, muss man als erstes Wissen, das die Bewertung existiert. Natürlich kann man nicht rund um die Uhr sämtliche Bewertungsportale im Auge behalten. Diese Aufgabe kann für Sie das SEO Team von Local Optimize aus Karlsruhe übernehmen. Durch Versenden einer Nachricht an das betroffene Unternehmen bei einer negativen Beurteilung im Internet, kann umgehend darauf reagiert werden. Außerdem wird das Image umfassend analysiert und in eine leicht verständliche Bewertung zusammengefasst. So kann das Image komplett im Voraus geplant werden, denn ein gutes Image erleichtert das Geschäft.

Es wird immer wieder vorkommen, dass man negative Bewertungen erhält. Wichtig dabei ist, dass man schnell darauf reagiert.

Die Altstadt Istanbuls

Von Marie-Thérèse Nercessian

Zurück nach Hause. Nach Europa. Istanbul liegt zwar nur teilweise in Europa, die Stadt eignet sich aber seiner Lage wegen ganz hervorragend als Stopover auf dem Weg von und nach Asien. Sie ist, geteilt durch den Bosporus, weltweit die einzige Stadt, die auf gleich zwei Kontinenten (Europa und Asien) liegt. Wegen der vielen Sehenswürdigkeiten und der quirligen Atmosphäre ist Istanbul aber auch für sich einen Kurzurlaub wert.

Lohnend ist eine Bootstour auf dem Bosporus: Die Seestraße zwischen Mittelmeer und Schwarzem Meer bietet beste Aussichten auf die europäische und asiatische Seite Istanbuls. Man kann auch über die 1560 Meter lange, 1973 eröffnete Bosporus Brücke fahren, die beide Kontinente verbindet. Oder einfach an der Uferpromenade am Meer entlangschlendern und in einem der Fischrestaurants einkehren.

Konstantinopel hieß Istanbul noch bis 1930. Mit mehr als 14 Millionen Einwohnern ist es die bevölkerungsreichste Stadt der Türkei und das wirtschaftliche wie kulturelle Zentrum des Landes. Das alte Stadtzentrum des einstigen Konstantinopel mit seinen Stadtteilen Eminönü und Fatih liegt im Süden der europäischen Seite und erstreckt sich bis zum Goldenen Horn. In Fatih stehen noch viele schöne, in osmanischer Tradition gebaute, Holzhäuser. Die historische Altstadt ist Weltkulturerbe der Unesco. Die Architektur ist geprägt von antiken, mittelalterlichen und neuzeitlichen Baustilen der Griechen, Römer, Byzantiner, Osmanen und Türken.

instanbul

Blaue Moschee und Hagia Sophia

Wer nur einen Nachmittag Zeit hat, dem sei folgender Spaziergang an einigen Top-Sights der Stadt vorbei empfohlen. Eines der Wahrzeichen Istanbuls und perfekt gelegen, um die (in Europa gelegene) Altstadt zu erkunden ist die 1616 fertiggestellte Sultan-Ahmed Moschee. Die Hauptmoschee der Stadt wird wegen der vielen blau-weißen Kacheln in ihrem Innern auch Blaue Moschee genannt. Ihren Namen erhielt die Moschee durch die vielen blau-weißen Fliesen in ihrem Inneren.

Von außen imponiert der gewaltige Bau mit gleich sechs Minaretten. Während der Gebetszeiten der Muslime müssen Touristen draußen bleiben. Dann heißt es für Besucher meist Schlange stehen. Während der Wartezeit können sie schon mal die Schautafeln mit den Besucherregeln studieren und sich überlegen, ob sie angemessen gekleidet sind. Frauen müssen ein Kopftuch tragen, Schultern und Knie müssen bedeckt sein. Ich funktioniere kurzerhand meinen Schal (es hat gerade mal sieben Grad!) zum Kopftuch um, im Vorraum der Moschee kommen dann noch die Schuhe in einen Plastikbeutel und schon bin ich drin. Und staune erst mal mit den anderen, wie groß und prächtig und – ja, auch wie blau – das Innere der Moschee ist.

Nur einen kurzen Spaziergang entfernt liegt die kaum weniger bekannte Hagia Sophia (auch Sophienkirche). Sie wurde ursprünglich (um 532 nach Christi Geburt) als byzantinische Kirche gebaut. Nach der Eroberung Konstantinopels durch Sultan Mehmed II. 1453 und dem Untergang des Byzantinischen Reichs wurde die Hagia Sophia zur Moschee. Und 1934 dann schließlich zum Museum.

Topkapi Palast und Museen

Archäologische Museen liegen auch auf dem weiteren Weg zum 1453 erbauten Topkapi Palast. Der Palast war in den letzten Jahrhunderten sowohl Wohn- als auch Regierungssitz der Sultane und liegt direkt am Bosporus. Bis zu 5000 Personen lebten dort zu Zeiten des Osmanischen Reiches. Die Palast-Anlage umfasst etliche Gebäude und eine weitläufige Gartenanlage. Seit 1923 ist ein Großteil der Anlage Museum. Zu sehen sind neben islamischen Reliquien: Porzellan, handschriftliche Dokumente und Bilder sowie Juwelen, Kleidung und Waffen aus dem osmanischen Reich. Und für Muslime Bedeutsames wie die Waffen Mohammeds, eines der ältesten Exemplare des Korans und – Barthaare des Propheten Mohammed. Wer die Eintrittspreise umgehen will oder außerhalb der Besichtigungszeiten eintrifft, kann sich immer noch am Panoramablick über den Bosporus und die Stadt erfreuen.

Der Große Basar (Kapali Çarşi) liegt im Herzen der Altstadt und macht seinem Namen alle Ehre: Gleich 17 Tore führen hinein, ins Gassengewirr, das sich bis zur Beyazıt-Moschee erstreckt. Auf rund 32.000 Quadratmetern kann man hier auf überdachten Basaren und in mehr als 4000 Geschäften (kunst)handwerkliche Produkte, Souvenirs, silbernen und goldenen Schmuck und natürlich Teppiche einkaufen. Sortiert ist der Markt nach Handwerks- und Gewerbearten. Im Zentrum liegt der älteste Teil: das Alte Bedesten mit seinen vielen Antiquitätenhändlern, die auch originale russische und griechische Ikonen anbieten. Wem das alles schnuppe ist, der geht auf den Bücherbasar, einen Tee trinken oder ans Wasser:  Die Tore in Richtung Goldenes Horn führen durch das Holzhandwerkerviertel Tahtakale bis zum Meer.

Der Schwarzwald

Der Schwarzwald, dessen Namen sich von großen, dunklen Tannenwäldern ableitet ist heute eine der beliebtesten Urlaubsregionen Deutschlands. Das große Areal mit einer Breite von 30 – 50 km und einer Nord-Süd-Erstreckung von ca. 150 km bietet er eine abwechslungsreiche Landschaft, Sehenswürdigkeiten und entzückende Fachwerkstädtchen.

blackforest

Geschichte des Schwarzwaldes

Die Entstehungsgeschichte des Schwarzwaldes geht auf den Einbruch des Oberrheingrabens zurück, an welchem er durch Erdbewegungen im Laufe der Jahrtausende auf der östlichen Grabenschulter herausgehoben wurde. So haben sich schluchtenartige Täler und abgerundete Gipfel herausgebildet.

Die Römer ließen den Schwarzwald bei ihrer Besiedelung noch aus, so dass erst die Alemannen zuerst die Talbereiche und später auch die höher gelegenen Gegenden und angrenzenden Wälder besiedelten.
Jahrhunderte lang spielte im Schwarzwald der Einschlag und Handel mit den wertvollen und langen Tannen eine entscheidende Rolle. Mittels Flößerei wurden die Tanne aus dem Schwarzwald u.a. nach Holland zum Schiffsbau geliefert. Dies führte dazu, dass im 18 Jahrhundert der heute wieder dicht bewaldete Schwarzwald mit großflächigen Kahlschlägen übersäht war.

Landschaft

Die Landschaft im Nordschwarzwald, mit tiefen Wäldern und steileren Hängen unterscheidet sich deutlich von der des Südschwarzwaldes, welche über ausgedehnte Wiesen und herrliche Ausblicke verfügt.
Der häufig mit Urlaub Schwarzwald in Verbindung gebrachte Begriff des Hochschwarzwaldes bezieht eigentlich nur sich die höchsten Bereiche von Südschwarzwald, wie der Feldberg mit 1.493 m über NN und südlichem Mittelschwarzwald.

Kultur

Weit über nationale und internationale Grenzen hinaus, ist der Schwarzwald durch seine Kuckucksuhren und seine Uhrenindustrie bekannt. Der Bau von Kuckucksuhren war einst eine aus der Not heraus geborenen Winterbeschäftigung der Bauern und stelle heute ein bedeutender Wirtschaftszweig der Region dar.

Aber auch das Kuren im Schwarzwald geht auf eine lange Tradition zurück. Das bekannteste Kurbad der Region ist unbestritten Baden-Baden mit zahlreichen Thermalbädern, Festspielen und Spielbank. Aber auch Bad Wildbad oder Bad Liebenzell sind ein Besuch wert.

Urlaub im Schwarzwald

Ein Schwarzwaldurlaub bietet zu jeder Jahreszeit ein erholsames und abwechslungsreiches Programm zugleich. Der Schwarzwald Urlaub ist gekennzeichnet durch ein ausgedehntes Wanderwegenetze, Fahrradwege und Mountainbikestrecken, aber auch im Winter kann man als alpiner oder nordischer Skifahrer, Rodler oder Schneeschuhwanderer die einzigartige Natur genießen.

Nach einem einsamen Sparziergang in den endlosen Wäldern kann man an Titi- oder Schluchsee den Charakter von herrlichen Seenlandschaften genießen oder dem Wassersport, wie Windsurfen oder Tauchen frönen.
Unbedingt sollte man auch dem Benediktinerkloster St. Blasien, den Triberger Wasserfällen, und dem Feldberg ein Besuch abstatten. Es lohnt sich in jedem Fall.

Für Unentschlossene empfiehlt sich der Kontakt mit den beiden Naturparken (Schwarzwald Mitte / Nord und Südschwarzwald), welche sich der Aufgabe der Tourismusförderung, Betrieb von Informationseinrichtungen und Zusammenarbeit mit regionalen Anbietern und Dienstleistern betreibt. Hier kann man wirkliche Geheimtipps erfahren, um den ursprünglichen Schwarzwald zu erleben.

Der Jasper Nationalpark – ein Teil der Rocky Mountains

Für die meisten Reisende, die von Vancouver aus Ihre Rundreise starten, ist der Jasper Nationalpark die erste Station in den richtigen Rocky Mountains.

Übernachtet wird hier meistens in Jasper Town, einer malerischen Kleinstadt, in der es scheint, als ob die Zeit stehen geblieben ist. Ein bisschen fühlt man sich hier, wie sich vor vielen Jahren wohl die Goldsucher und Trapper vorgekommen sein müssen. Die alte Pionierstadt ist auch ein wichtiger Eisenbahnpunkt, auf der Strecke durch die Rocky Mountains.

lakebeauty

Unbedingt besuchen sollte man in dem Nationalpark den Maligne Lake, dessen Umgebung ideal für Wanderungen ist. Auf dem Lake kann man auch eine Schifffahrt zur Spirit Island, einem berühmten Fotopunkt vor atemberaubender Kulisse, unternehmen. Auch einen weiteren See sollte man sich im Jasper Nationalpark nicht entgehen lassen, nämlich den Medecine Lake.

Den Namen gaben dem See die Indianer, da er jedes Jahr im Spätsommer fast komplett verschwindet.
Sehenswert ist auch der mystische Maligne Canyon.

Hier führt ein Trail über 6 Brücken bis hinunter zur Schlucht. Wer Lust auf eine fantastische Aussicht hat, sollte sich von der Jasper Tramway zum Whistler Mountain bringen lassen. Von hier oben hat man bei gutem Wetter einen tollen Blick auf die Pionierstadt und die umliegenden Berge.

Vom Jasper Nationalpark geht dann meistens die Kanada Reise weiter in Richtung Banff Nationalpark. Immer in Sichtweite der majestätischen Rocky Mountains führt die Route über den weltberühmten Icefield Parkway. Dieser ist auf der Fahrt durch die Rockys schon ein Highlight für sich. Vorbei an hohen Bergen, Gletschern und vielen großen und kleinen Wasserfällen bieten sich dem Reisenden immer neue spektakuläre Anblicke.

Aber keine Sorge, in Abstand von wenigen Kilometern haben Sie immer wieder die Möglichkeit zu halten, um mit der Kamera diese einzigartige Kulisse festzuhalten.

Teile das

Kontakt